Extentions für mich!

Zeit der Träume

Lange, gesunde Haare bis zur Taille, Stars haben sie, Schauspielerinnen und die Victoria’s Secret Engel sind mit Traummähnen über den Laufsteg geschwebt.

Wenige wissen, das ist nicht das Ergebnis von natürlicher Schönheit, sondern harte Arbeit von Hair Stilisten. Sie arbeiten mit Extentions, es wird gefönt und gewellt was die Trickkiste hergibt.

Diesen Traum habe ich mir erfüllt und möchte euch hier ein paar Tipps geben, mit denen Ihr diese Tricks für euch nutzen könnt, ohne dafür hunderte Euro ausgeben zu müssen.

Die Haare

Die Haarfarbe sollte unbedingt auf die eigene natürliche oder gefärbte Haarfarbe abgestimmt sein und darf höchstens einen Ton heller sein, da die Spitzen bei langen Haaren auch etwas heller sind, als die Ansätze. Wenn ihr euch nicht sicher seid, lasst euch von einem Freund/Freundin helfen. Es sollte unbedingt Echthaar mit einer guten Qualität sein und von der Struktur zu den eigenen Haaren passen. Dies erkennt man an Bezeichnungen wie “European Glatt” oder “Gewellt”. Von der Farbe müsst ihr euch auf die Bilder der Hersteller verlassen. Manchmal kann man auch Teststrähnen anfordern.

Befestigen

Auch hier gibt es verschiedene Methoden, wie das Haar befestigt wird. Am schnellsten und einfachsten sind “Clip in Extentions”. Sie werden einfach mit den eingenähten Haarspangen am eigenen Haar befestigt und können wieder herausgenommen werden – ideal wenn man die Haare nur für einen besonderen Abend tragen möchte oder das Gefühl erstmal ausprobieren will.

Alle anderen Methoden sind dauerhaft, überlegt euch genau, ob ihr den Zeitaufwand aufnehmen möchtet, denn es ist sehr aufwendig die Haare zu waschen und zu pflegen. Außerdem kommt man um das tägliche Stylen nicht herum, denn trotz guter Qualität müssen die Extentions immer an die eigenen Haare angepasst werden.

Methoden

Es gibt Bondings aus Metall oder Keratin, dabei werden einzelne Strähnen am eigenen Haar befestigt, dies ist die gängigste Methode aber auch am “anstrengendsten” für das eigene Haar, da jede einzelne Strähne relativ viel Gewicht “tragen” muss.

Tressen werden mit Klebestreifen von zwei Seiten am eigenen Haar befestigt und sind ca. 4cm breit. Der Vorteil ist, dass sie leicht einzuarbeiten sind und sich das Gewicht auf mehr Haar verteilt. Ich habe mich für Tressen entschieden und diese von einem Friseur einarbeiten lassen. Wichtig ist, dass sich das Gewicht der Extentions gleichmäßig auf die eigenen Haare verteilt. Entscheidet selbst, ob ihr jemanden kennt, der das kann, ansonsten unbedingt Profis ans Haar lassen.

Menge der Extentions | wo befestigen?

Dies richtet sich nach der Menge der eigenen Haare und wie sie gestylt werden sollen. Achtet darauf, dass es natürlich aussieht. Die Extentions werden immer unterhalb des Deckhaares und nie an den Konturen sichtbar eingearbeitet. Sie sollten nah am Ansatz sein, es darf dabei aber nicht ziehen. Wenn ihr viel Zopf tragt,  darauf, dass die Extentions so eingearbeitet sind, dass man sie nicht sieht und darauf, wo ihr euren Scheitel zieht.

Schneiden | Stylen

Was, schneiden? Ja, das muss sein, damit die Haare nicht rausgewachsen aussehen. Es reicht alle Haare nach hinten zu kämmen und eine Gerade Linie zu schneiden, so dass sie voll aussehen. Kopf gerade, nicht zappeln und dabei nach unten schauen!

Glanzprodukte nicht an den Ansatz sprühen, da sich die Verbindungsstellen lösen können und unbedingt Hitzeschutz benutzen. Danach könnt ihr die Haare glatt fönen, wellen, glätten etc.

Pflege

Viel Zeit einplanen – die Extentions dürfen nur ganz vorsichtig und nicht vom Ansatz aus gekämmt werden. Nehmt eine Bürste mit Naturborsten oder den “Tangle Teezer”. Ich teile die Haare senkrecht ab und kämme sie seitlich unterhalb der Verbindungsstellen.

Eine Haarkur nach jedem Waschen und Hitzeschutz ist Pflicht!! Am Besten nehmt ihr im Wechsel eine Feuchtigkeitskur und Strukturaufbau.

Traumhaare

Viel Spaß mit den neuen, langen Haaren! Seid kreativ! Wichtiges Anliegen von mir – pflegt eure Haare und behandelt sie gut, nicht nur, damit ihr lange etwas davon habt. Denkt daran, dass jemand seine Haare gespendet hat, damit ihr sie tragen könnt und tragt sie mit Stolz!!

4 Kommentare

  1. My developer is trying to convince me to move to .net from PHP. I have always disliked the idea because of the expenses. But he’s tryiong none the less. I’ve been using WordPress on a number of websites for about a year and am worried about switching to another platform. I have heard fantastic things about blogengine.net. Is there a way I can import all my wordpress content into it? Any help would be really appreciated!|

  2. Superb blog! Do you have any tips and hints for aspiring writers? I’m planning to start my own website soon but I’m a little lost on everything. Would you recommend starting with a free platform like WordPress or go for a paid option? There are so many choices out there that I’m totally overwhelmed .. Any recommendations? Many thanks!|

  3. This is really interesting, You are a very professional blogger. I’ve joined your rss feed and look ahead to looking for extra of your great post. Additionally, I’ve shared your web site in my social networks|

  4. It’s in point of fact a great and helpful piece of info. I am happy that you shared this helpful information with us. Please stay us up to date like this. Thanks for sharing.|

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published.

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>